Skip to main content

Ayurvedischer Tee – stimulierende und heilende Wirkung

Ayurvedischer Tee spielt in der ayurvedischen Lehre eine wichtige Rolle. Er wird zur Heilung, Stimulierung und Reinigung des Körpers eingesetzt.  Das Wort Ayurveda setzt sich aus den Worten Ayus (Zusammenhalt) und Veda (Weisheit oder Wissen) zusammen.

In der Ayurvedischen Lehre sollen Körper, Geist, Seele und Umwelt eins werden. Nach der Ayurvedischen Lehre können Krankheiten nur dann entstehen, wenn dieses System gestört ist.

Der Ayurvedische Tee bietet heilende und reinigende Kräfte. Er kann sowohl anregend wirken, gleichzeitig aber auch beruhigend sein. Dies ist so, weil bei der Teemischung ganz auf die eigenen Bedürfnisse eingegangen werden kann.

Ayurvedischer Tee – Zusammensetzung

Der ayurvedische Tee wird eigentlich nicht dazu genutzt, Krankheiten zu mildern oder zu heilen, trägt aber sicher dazu bei, den Heilungsprozess positiv zu unterstützen. Er sorgt für eine Verbesserung der inneren Balance und bewirkt eine innere Ruhe. Den Ayurvedischen Tee gibt es in verschiedenen Mischungen. Diese entsprechen den drei grundlegenden Funktionsprinzipien, die sogenannten Doshas.

  • Vata – das Bewegungsprinzip
  • Pitta – das Stoffwechselprinzip
  • Kapha – das Strukturprinzip



Für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist es wichtig, das sich die Doshas im Gleichgewicht befinden.

Vata Teemischung 

Bei der Vata Teemischung verwendet man Zutaten wie: Zimt, Ingwer, Süßholz, Zitronengras und auch Vanille, Anis und Nelken. Allerdings verwenden nicht alle Hersteller die gleichen Zutaten, deswegen lohnt es sich, die Verpackung anzuschauen, bevor man den Tee kauft. Die Vata Teemischung wirkt beruhigend und sorgt für einen Energieaustausch zwischen Körper, Seele und Geist.

Pitta Teemischung

Die Pitta Mischung soll die Motivation und den Ehrgeiz fördern und enthält Rosenblüten, Eisenkraut, Wacholder und Süßholz. Sie sorgt dafür, neue Energie zu gewinnen und Blockaden lösen. Zu lösen.

Kapha Teemischung

Die Kapha Teemischung enthält in der Regel Ringelblumenblüten, Curcuma, Ingwer, Beifuß und mehr. Sie entspannt und reinigt, wirkt geistig befreiend und man soll mit ihr Zufriedenheit und Vertrauen gelangen. Diese ayurvedische Teemischung sollte man besten am Abend trinken.

Gerade die Kapha Teemischung des ayurvedischen Tees wirkt sich positiv auf die Verdauung aus. Trinkt man diesen Tee regelmäßig, kann man vernünftig auf die Toilette gehen, leidet nicht mehr an einen Blähbauch oder Bauchweh.

Zubereitung von Ayurvedischem Tee

Der ayurvedische Tee ist leicht zuzubereiten. Beutel werden einfach nur in die Tasse gegeben, Wasser drüber und einige Minuten ziehen lassen. Bei der Teemischung ohne Beutel, brüht man den Tee wie auch andere Teesorten einfach mit heißem Wasser auf.


Ich stimme der Nutzung von Cookies auf dieser Seite zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schliessen