Skip to main content

Bambus Tee – für Kinder geeignet

Bambustee aus Asien und wird auch bei uns immer beliebter. Aus den jungen, frisch gepflückten Bambusblättern wird der Bambus Tee hergestellt. Bambus ist kein Baum, sondern ein Gras, von dem es mehr als 1000 Arten in 75 Gattungen gibt. Im asiatischen Raum sind die vielseitigen Eigenschaften der Bambusblätter schon sehr lange bekannt. Der Bambus Tee hat eine zartgrün-gelbe Farbe. Er ist ein sehr guter Durstlöscher der auch abends getrunken werden kann, weil er kein Koffeein (Teein) enthält. Dadurch ist er auch für Kinder sehr gut geeignet.

Bambus ist eine der wichtigsten Pflanzen in Asien. Er wird genutzt um Gerüste, Möbel, Hütten, Flösse und viele andere Dinge herzustellen. Teile der Bambuspflanze werden in der indischen und chinesischen Kräutermedizin genutzt.

Wirkung des Bambus Tee

Wissenschaftler des pharmakologischen Institutes der Deemed Universität in Indien konnten aufzeigen, dass Bambus Tee Extrakt ein effektiver Entzündungshemmer und ein potentieller Wirkstoff gegen chronische Magengeschwüre ist.

An der Chonnam National Universität in Südkorea läuft ebenfalls ein umfangreiches Forschungsprogramm, dass sich mit den gesundheitlichen Potentialen des Bambus Tee beschäftigt. Bambusblättern werden die folgenden Eigenschaften zugeschrieben:

  • sie haben eine verdauungsfordernde Wirkung
  • sie wirken entgiftend, antibakteriell und antimikrobiell
  • sie schützen die Zellen
  • sie entwässern
  • sie wirken hautpflegend und bindegewebsstärkend (wegen seines in der Pflanzenwelt einmalig hohen Kieselsäuregehaltes)
  • sie unterstützend beim Abbau von Körperfett

Bambusblätter enthalten mehr als 200 pflanzliche Wirkstoffe. Der Bambus Tee ist reich an Mineralien und Spurenelementen und ist ebenso wie grüner Tee antioxitativ. Bambus Tee enthält kein Teein (Koffeein und ist daher auch für Kinder sehr gut bekömmlich.

Die im Bambus enthaltenen Aminosäuren (Eiweißbaustoffe) sind als einzige bis auf 235 Grad Celsius erhitzbar. (alle anderen nur bis 65 Grad Celsius).

Bambusblättertee weckt die Lebensgeister

Schon seit Jahrzehnten beobachten Wissenschaftler die Trinkgewohnheiten der Menschen. Sie stellen fest, dass Teetrinker gesünder sind als Menschen, die regelmäßig Kaffee oder andere Getränken trinken. Teetrinker bekommen seltener Herz-Kreislauf Erkrankungen und auch einige Krebsarten treten bei Teetrinkern seltener auf.

Der regelmäßige Genuss von Bambus Tee wirkt sich wohltuend aus

  • bei Verdauungsproblemen im Magen- und Darmbereich
  • bei hohem und niedrigem Blutdruck (1 Liter Bambustee pro Tag über einen längeren Zeitraum trinken)
  • hohen Cholesterinwerten
  • Arteriosklerose
  • Husten- und Heiserkeit
  • sowie bei Stress und Erschöpfung

Wissenswertes über Bambus

Bambus ist eigentlich ein Süssgrass, das bis zu 1,60 Meter am Tag wachsen kann. Bambus erreicht seine Höhe innerhalb weniger Monate und kann bis zu 50 Meter hoch werden. Bambus blüht ab und zu und zwar unvorhersehbar innerhalb von 20 bis 150 Jahren. Wenn er blüht, dann blühen alle Sorten weltweit zum gleichen Zeitpunkt.

Bambus kann auch atomarer Strahlung wiederstehen. Er wird in Japan dort angepflanzt, wo Böden industriell konterminiert sind. Nach 6 bis 8 Jahren sind diese Böden wieder gesund.

Bambustee weckt die Lebensgeister.

Für den Bambustee werden nur die ganz jungen Bambusblätter genutzt. Die Ernte des Bambus Tees ist auf fünf Wochen beschränkt. Die frisch geernteten jungen Bambusblätter werden noch am gleichen Tag gereinigt und mit Wasserdampf geschmeidig gemacht. Anschließend wird der Bambus Tee getrocknet und geröstet und enthält so sein aromatisches Aroma. Der koffeinfreie Bambus Tee kann sowohl warm als auch kalt getrunken werden.

Zubereitung von Bambus Tee

Pro Tass genügt ein Teelöffel getrockneter Teeblätter. Sie werden mit 80 bis 90 Grad heißem Wasser übergossen. Je nach Geschmack kann man den Tee bis zu 12 Minuten ziehen lassen. Es wird empfohlen bis zu einem Liter Bambus Tee pro Tag zu trinken.

Ein Tipp zum Schluss

Gießen Sie doch einfach mal Ihren Kaffee mit Bambus Tee auf. Er wird dadurch viel milder und magenverträglicher.


Ich stimme der Nutzung von Cookies auf dieser Seite zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schliessen