Skip to main content

Mate Tee senkt das Hungergefühl

Der Mate Tee wird von den Blättern der Stechpalme (Ilex paraquariensis) gewonnen. Wie der Name schon sagt, stammt die Palme aus Paraguay. Die Blätter der Stechpalme sind ledrig und enthalten, wie auch der Teestrauch, Koffein.  Genannt wird er auch Mate-Teestrauch, Yerba Mate, Matestrauch und Paraguay Tee.  Matetee gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Der Matetee schmeckt sehr würzig. Er enthält etwa 0,3 bis 1,5% Koffein. Im Mate Tee befinden sich die folgenden Inhaltsstoffe:

  • die Mineralien Magnesium und Kalzium
  • die Vitamie A, B und C
  • Rutin, Chlorogensäure, Saponine,
  • Theobromin, Theophyllin ( diese Inhaltsstoffe sind gut für die Bronchien)
Mate Tee Pajarito Menta Limon – 500g

7,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
kaufen

Mate Tee – die Ernte

Der Mate Strauch wächst wild in den Urwäldern in Südamerika in Brasilien, Paraguay, Uruguay und Argentinien. Seit dem 19. Jahrhundert wird er in Kulturen in den Araukienwäldern in Südamerika angebaut.  Der Mate Baum erreicht eine Höhe von 112-15 Metern. Die Blätter sind oval und werden ca. 20 Zentimeter lang.

Die Sammelzeit für den Mate Tee liegt zwischen Mai und September. Zur Erntezeit werden die grünen Blätter der Stechpalme abschlagen und erhitzt, um den Matetee herzustellen. Durch das erhitzen werden die Enzyme in den Blättern zerstört und können dadurch nicht mehr fermentieren. Man kann die Blätter danach sofort zu einem Mate Tee aufbrühen. Neuerdings gebt es auch gerösteten Mate Tee, indem man die Blätter doch fermentiert.

Mate Tee senkt das Hungergefühl.

Das Nationalgetränk für die Länder Lateinamerikas regt an, aber nicht auf. Matetee ist sehr coffeeinhaltig. Mit einem metallischen Siebröhrchen wird der heiße Matetee aus Flaschenkürbissen getrunken.

Der Tee hat viele Wirkungen, so ist er anregend, harntreibend und auch schweißtreibend. Er wird  bei Verstopfung, bei Verdauungsbeschwerden, Juckreiz, Müdigkeit, Magenbeschwerden, Stoffwechselschwäche, Muskelschwäche, Hautentzündungen und  Kreislaufschwäche genutzt.

Trinkt man den Matetee morgens oder mittags, dann hat man den notwendigen Elan für den ganzen Tag. Das im Tee enthaltene Koffein belebt Körper, Geist und Seele und muntert auf.

Bei einem Reizmagen beruhigt der Tee die Schleimhäute und lindert die Magenschmerzen. Er lindert das Hungergefühl und ist dadurch ein natürlicher Appetitzügler. Dadurch lässt er sich sehr gut bei Diäten einsetzen.

Wer darf Matetee nicht trinken?

Schwangere sollten den Matetee nicht einfach so trinken, sondern erst einmal den Frauenarzt dazu befragen. Man sollt auch vorsichtig mit dem Tee sein, wenn man Koffein nicht so gut verträgt. Zuviel Koffein kann zu Schlaflosigkeit führen, Magenbeschwerden hervorrufen, zu Herzklopfen und sogar zu Herzrhythmusstörungen zu führen.

Der Tee kann die Blutgerinnung verlangsamen, er kann Durchfall verschlimmern, er kann außerdem auch eine Druckerhöhung im Auge zur Folge haben. Er steigert auch den Blutdruck, daher sollte man bei Bluthochdruck auf ihn verzichten.

Am besten ist es generell, man spricht sich erst mit dem eigenen Hausarzt ab. Dieser kennt seinen Patienten und kann genau sagen, ob man nun diesen Tee trinken darf oder besser auf ihn verzichtet. Denn so gut Matetee auch sein kann, er kann auch ebenso schädlich sein!

Die Zubereitung

Die Zubereitung von Mate Tee ist einfach. Man nimmt  3 Teelöffel Mate Blätter auf einen Liter heißes Wasser. Man lässt den Mate Tee ca 5 bis 10 Minuten ziehen. Der erste Aufguss schmeckt meistens etwas bitter. Deshalb wird empfohlen, erst den zweiten Aufguss zu trinken. Der Tee kann heiß oder kalt getrunken werden.


Ich stimme der Nutzung von Cookies auf dieser Seite zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schliessen