Skip to main content

Kräutertee heilt und hilft gesund zu bleiben

Jeder Tee, in Muße vorbereitet und getrunken, hat eine heilende Wirkung. Über besondere Heilkräfte verfügt der Kräutertee, und ganz speziell ein Tee aus wilden Kräutern der Natur.

Wer eine Belastung verspürt, erkältet ist, hustet, sich einfach unwohl fühlt, muss nicht gleich zum Arzt gehen (bei einer ernsthaften Erkrankung sollten Sie aber auf jeden Fall den Arzt aufsuchen).

Es ist immer gut, sich erst einmal zurück zu lehnen, sich zu entspannen und einen Tee zu trinken, bevor man einen Termin beim Arzt vereinbart und zu einem Medikament greift.

Tee trinken ist immer gesund

Tee trinken ist immer gesund, Tee wirkt entspannend und beruhigt die Nerven, eine Teepause baut auf. Beim Teetrinken kann man mit einem lieben Menschen plaudern und nachdenken. Aber welchen Tee bevorzugt man, um seine Gesundheit zu stärken und wieder gesund zu werden?

Da bietet uns die Natur eine ganze Palette von Kräutern. Und die direkt aus dem Wald, vom Rand eines Bachs, von den Wegrändern, weit weg vom Schmutz einer Straße, wild wachsenden Kräuter, die das beste an Mineralien und Stoffen aus der Erde aufnehmen, sind die gesündesten.

Eigentlich sind alle diese wilden Kräuter dafür geeignet. Entscheidend ist nur, ob sie schmecken und zweitens, ob und wie sie einer körperlichen Belastung heilend entgegen wirken sollen.

Brennnesseltee

Tees aus frischen, jungen, gerade eben aus der Erde hervorschauenden Kräutern sind natürlich besonders gesund. Eine Kur aus frischen Brennnesseln im Frühjahr wirkt wunderbar entschlackend und belebend. Die Brennnesseln müssen dafür nicht unbedingt getrocknet werden. Gut ist es aber, diese frischen Brennnesseln im Frühjahr zu sammeln und für den Winter zu trocknen, um immer Brennnessseltee zu haben.

Lindenblütentee

Sie sollten auf keinen Fall das Blühen der Linden Ende Mai, Anfang Juni verpassen, und die Blüten pflücken für einen wohl schmeckenden Tee, der bei jeder Art von Erkältung, frisch gebrüht mit etwas Honig Wunder wirkt.

Holunderblütentee

Frische Holunderblüten schmecken nicht nur gut als Tee, sondern wirken auch belebend und besonders heilsam bei Fieber. Auch die Holunderbeeren wirken belebend und stärkend als Tee.

Johanniskrauttee

Ein Tee aus den Blüten des voll erblühten Johanniskrauts im Juli, getrocknet oder frisch, wirkt jeder Art von schlechter Stimmung und Depressionen entgegen. Man kann auch ganze Teile der Pflanze trocknen und als Tee verwenden mit derselben wohl tuenden, Stimmung aufhellenden Wirkung.

Scharfgarbentee

Scharfgarbentee war schon im Mittelalter als Wunderheiler bekannt. Wer Scharfgarbe hatte, wurde nie krank, hieß es im Volksmund. Besonders heilend wirkt Scharfgarbentee bei Magen – Darm – Beschwerden sowie bei Menstruationsschmerzen. Man kann auch hier die ganze Pflanze verwenden.

Zinnkraut

Ein Tee aus Zinnkraut, das viel Kieselerde beinhaltet, stärkt den Knochenbau, gibt dem Haar neuen Glanz und befördert auch das Wachstum der Finger- und Zehennägel.


Ich stimme der Nutzung von Cookies auf dieser Seite zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schliessen