Skip to main content

Melisse Tee hilft bei Kopfschmerzen, Erkältungen und beruhigt die Nerven

Bereits römische und griechische Ärzte kannten schon die heilende Wirkung der Melisse bei vielen Beschwerden und Krankheiten. Bei Skorpionen, Spinnen- oder Hundebissen wurde die Melisse angewendet. Die Melisse galt schon immer als Hausmittel gegen Erkältungskrankheiten, sowie Magenbeschwerden und zu Beruhigung von Herz und Nerven.

Melisse Tee beruhigt die Nerven

Der Melissen Tee beruhigt die Nerven und alle Störungen des vegetativen Nervensystems. Die Melisse wirkt über das Nervensystem regulierend auf das Herz, bei Herzklopfen und Herzrasen. Dieser Natur Tee ist vor dem Zubettgehen ein ideales Mittel gegen Schlafstörungen. Auch junge, gestresste Berufstätige tun gut daran für ihr Wohlbefinden regelmäßig  Melissentee  zu sich zu nehmen.

In japanischen Firmen ist es sogar üblich den Melissen Tee während der Arbeitszeit in den Büros zu trinken. Auch als Durstlöscher ist der Melissentee schon seit jeher beliebt. In jüngster Zeit wurde der Melissen Tee auch als Eistee ein Insider-Tipp für heiße Sommertage.

Melissen Tee gegen Depression

Melissen Tee kann depressive Zustände mildern. Er kann eine leichte Erweiterung der äußeren Blutgefäße bewirken und dadurch erhöhten Blutdruck  senken. Anstelle von Kaffee wird Frauen in den Wechseljahren lieber am Nachmittag Melissen Tee zu trinken empfohlen.

Die Melisse wirkt krampflösend und beruhigend und befreit die Atemwege, bei Erkältungserscheinungen. Auch bei Magen und Darmbeschwerden, oder bei Leber und Gallenleiden wird die Melisse eingesetzt. Sie wirkt vor allem bei Blähungen und Verdaungsstörungen. Sie beruhigt das Herz und wirkt als Beruhigungsmittel.

Melisse Tee gegen Erkältungen:

Wegen der entspannenden Wirkung stärkt die Melisse das Immunsystem. Ihr ätherisches Öl befreit bei Erkältungskrankheiten oder Grippe die angegriffenen Atemwege. Wirksam ist daher bei Erkältungskrankheiten der Melissentee.

Melisse Tee bei Magen und Darmproblemen:

Bei  Störungen des Verdauungstraktes eignet sich Melissen Tee  besonders gut durch seine krampflösende Wirkung. Diese Form der Anwendung eignet sich auch für Kinder.

Die Melisse

Die Melisse (Melissa officinalis) ist ein Lippenblütengewächs (Lamiaceae), das ursprünglich im Orient und heute in Europa, Nordafrika und Amerika beheimatet ist. Man nennt die Melisse auch noch Gartenmelisse, Zitronenmelisse, Herzkraut oder Bienenkraut.

Die größten Melissen Plantagen findet man heute im spanischen Ebro-Delta. Von dort kommt auch die Melisse für den weltberühmten   Melissen Geist (nach dem Rezept der Klosterfrau Maria Clementine Martin aus Köln) her.

Die weißlich gelben Blüten wachsen auf einen 30-70 cm hohen Stängel, die Blätter sind eiförmig und am Rand eingekerbt. Von Juni bis August wird geerntet. Für den Tee verwendet man die jungen Blättchen und Spitzen der Triebe vor der Blüte.

Wer einen Garten hat, oder einen Balkon kann sich die Melisse auch selbst anpflanzen und den sinnlichen Geruch der Melisse den ganzen Sommer  über genießen. Die jungen Blätter und Spitzen können nach Bedarf geschnitten werden Es wächst immer genug nach. Für das trocknen wird das Kraut an einem luftigen und schattigen Ort getrocknet.

Das ätherische Öl der Melisse enthält die Wirkstoffe, Citronella, Citral und Carophyllen. Auch Flavonoide, Bitter, Gerb- und Mineralstoffe konnten nachgewiesen werden.

Melissentee gegen Schlafstörungen:

Melissen Tee beruhigt die Nerven und führt zu einem ruhigen, erholsamen Schlaf. Zubereitung:

  • Zwei Teelöffel getrocknete Melissen Blätter
  • Eine Tasse kochendes Wasser

Die Blätter mit dem kochenden Wasser übergießen, den Tee zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen, dann abseihen. Man sollte mehrere Tassen Melissentee über den Tag verteilt trinken.

Melissentee gegen Unruhe und Nervosität:

Melissentee wirkt krampflösend auf die Organe. Hier nimmt man drei Teelöffel getrocknete Melissen Blätter.  Eine Tasse kochendes Wasser, die Blätter übergießen. Je länger sie den Melissen Tee ziehen lassen, desto wirksamer wird er.

Getrocknetes Melissen kraut bekommt man in der Apotheke oder Reformhäusern, oder man pflanzt sich die Melisse selbst an.


Ich stimme der Nutzung von Cookies auf dieser Seite zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schliessen