Skip to main content

Die richtige Teekanne

Echte wie auch weniger passionierte Teetrinker, die es lieben, in aller Gemütlichkeit allein oder mit Familienmitglieder oder Freunden ein Glas oder eine Tasse Tee zu trinken, haben mit Sicherheit eine speziell nur dafür genutzte Teekanne zu Hause. Eine Teekanne oder ein etwas kleineres Teekännchen mit duftendem dampfendem Inhalt sorgt immer dafür, dass es, sobald diese auf den Tisvch kommt, augenblicklich viel gemütlicher und schöner im Zimmer wird. Die Teekanne wird auf ein Stövchen gestellt, der Tee muss noch etwas ziehen, dann kann er eingeschenkt werden. Zu einer echten Teezeremonie gehören natürlich auch ein, zwei oder noch mehr Kerzen, farblich passend zum Geschirr und etwas Teegebäck.

Klassische Teekanne

Klassische Teekannen haben meist einen ausladenden Bauch, sind aus Gusseisen, Stahl oder auch aus durchsichtigem feuerfestem Glas. Schön sind auch Teekannen aus Keramik, die man in verschiedensten Farben bekommen kann. Natürlich gibt es auch wunderschöne Teekannen aus Porzellan. Wer möchte, darf natürlich auch eine isolierende Teekanne verwenden. Auch dafür gibt es heute wunderschöne Formen.

Der Teekenner weiß aber, dass die Teekanne allein dem Aufbrühen von Tee vorbehalten bleiben muss, damit das Aroma des guten herrlichen Tees auch erhalten bleibt. Teekenner und Teegenießer haben sogar für jede besondere Art von Tee eine spezielle Teekanne im Haushalt.
In traditionellen russischen Familien gibt es für die Zeremonie der Teezubereitung neben den schönen Tassen oder Gläsern in kunstvoll gefertigten Holz- oder Metallhaltern ein zweites Teekännchen, in dem der Sud auf gebrüht wird. Oft trifft man hier aber auch noch den alten guten Samowar an. Und die Engländer haben wahre Kunstwerke als Teekannen, die mit feinem Gebäck zum Fünf Uhr Tee auf den Tisch kommen, um ihn in gemütlichen Sesseln zu genießen.