Sie können Ingwertee auf verschiedene Arten zubereiten, das Prinzip ist dabei denkbar einfach. Um an die wirksamen Inhaltsstoffe der Knollenwurzel – präziser formuliert: des Rhizoms – zu gelangen, sollte der Ingwer zunächst mindestens in dünne Scheiben geschnitten werden. Hacken ist mitunter etwas mühsam und umständlich, da der Ingwer sehr lange grobe Fasern besitzt, die am besten quer zerteilt oder mit Hilfe einer Reibe zu einer Art Brei gemahlen werden. In diesem zeigen wir, wie man Ingwer Tee zubereiten kann.

Ingwer Tee aufgiessen

Geben Sie den vorbereiteten Ingwer in ein hitzebeständiges Gefäß und gießen Sie mit kochend heissem Wasser auf. Die durchschnittliche Ziehzeit kann mit etwa 5 Minuten angegeben werden, je länger der Aufguss stehenbleibt, desto intensiver wird die Konzentration.

Der Tee ist fertig, sobald sich das Wasser deutlich gelb verfärbt hat.
Es empfiehlt es sich auch, ein Teesieb zu benutzen oder das Getränk anschließend zum Beispiel durch einen Kaffeefilter zu geben, um dieses von Schwebstoffen und Fasern zu befreien.

Kann man die Schale von Ingwer für den Tee verwenden

Die Schale muss nicht unbedingt entfernt werden, wenn sie allerdings dranbleibt, bitte darauf achten, dass die Wurzel nicht durch irgendwelche chemischen Zusatzstoffe behandelt wurde. Auch dunkelgraue Schimmelflecken an der Aussenhaut sind bekannt und dürfen natürlich nicht in den Aufguss gelangen.

Je mehr Sie den Ingwer zerkleinern, desto größer wird die Oberfläche, aus der die gesunden Inhaltsstoffe und auch die Aromaten anschließend herausgelöst werden können, was den Ingwertee kräftiger und wirkungsvoller macht.

Sie sollten sich allerdings an die gewünschte Dosis herantasten, indem Sie pro durchschnittlicher Tasse oder Trinkglas etwa ein 5 cm großes Stück Ingwerknolle verwenden. Das entspricht ungefähr der Größe einer Daumenkuppe auf 250ml Wasser.

Ingwertee im Geschmack verfeinern

Ingwer hat ein recht dominantes Aroma und wird besonders für Anfänger, die die typische Schärfe nicht gewohnt sind, leicht zu penetrant im Geschmack.Kenner dagegen schätzen eben diese von Natur aus faszinierende Mixtur aus pikanter Feurigkeit und raffinierten Zitrusaromen – eine angenehme, belebende Frische ohne aufdringliche Säure. Wem diese dennoch fehlt, der kann sich einer der wunderbaren Ingwertee-Mischungen bedienen, die wir im folgenden Abschnitt aufgelistet haben.

Lagerung von Ingwer

Übrigens: Ingwer kann ganz leicht – ohne Kühlung und besondere Maßnahmen – aufbewahrt werden, da sich die Schnittflächen der Knolle quasi selbst versiegeln, indem diese antrocknen und leicht schrumpfen, was die gesamte Ingwerwurzel vor dem Austrocknen bewahrt. Ein sauberes Messer sollte dabei aber selbstverständlich sein, um keine Keime einzubringen.

Varianten von Ingwertee

Ingwer ist als markante Gewürzpflanze bekannt und eignet sich dementsprechend hervorragend zum Mischen mit anderen Würzmitteln und Ingredienzien. Beliebte und interessante Kombinationen sind Ingwertee mit Honig, Zitrone oder Kurkuma und Ingwertee mit Zitronengras, Apfel oder auch Kamille.
Ingwertee schmeckt pur ohne jegliche Zusätze. Um den Ingwertee aber etwas abwechslungsreicher zu gestalten, bietet es sich an, selbigen mit harmonierenden Zutaten zu verfeinern.

Ingwer Tee zubereiten mit Zitrone

Für etwas Säure und zusätzliche Vitamine: Einfach einen Schuss frisch gepressten Zitronensaft zugeben. Geeignete Zitrusaromen finden sich ausserdem im Zitronengras. Für eine gelungene Rezeptur sollten dazu die Halme gehackt und gequetscht werden, bevor sie dem Wasser beigemengt werden.

Ingwertee mit Kurkuma

Exotisch und wärmend: Ingwertee mit einer Prise Kurkuma würzen.
Wer seinen Ingwertee süß mag, kann auf Honig als natürliches Süßungsmittel zurückgreifen, um ihn geschmacklich abzurunden.

Ingwertee mit Kamille

Des Weiteren bieten sich beispielsweise Heilkräuter wie Kamille an, die nicht nur eine gesundheitlich wirkungsvolle Ergänzung bieten, sondern auch geschmackliche Raffinesse bieten.

Ingwertee mit Apfelstückchen

Eine klassische Mischung, die ebenfalls ein wohltuendes Getränk ergibt, ist die Ergänzung des Ingwertees mit Apfelstücken oder frisch gepresstem Apfelsaft, der zudem gleich genutzt wird, um selbigen auf Trinktemperatur abzukühlen.

Ingwertee zubereiten geht ganz leicht und es finden sich viele interessante Variationsmöglichkeiten.

Letzte Aktualisierung am 7.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API