Jute-Pulver: der neue Star unter den Pflanzenpulvern

von | 25. Juni 2020 | Blätter-Tee, Kräutertee

Noch ist Jute bei uns nur als Faserpflanze für Taschen und Säcke bekannt. Kaum jemand weiß, dass die Blätter einer ganz speziellen Jute-Sorte unglaubliche Nährstoffe enthalten: von Mineralstoffen über Vitaminen bis hin zu Antioxidantien ist alles in Juteblättern enthalten. Jute-Pulver ist ein Superfood der Extraklasse!

Was ist Jute-Pulver?

Jute-Pulver besteht zu 100% aus den getrockneten, ganz fein gemahlenen Blättern der Jute-Pflanze (Corchorus olitorius). Jute-Pulver hat keine Zusatzstoffe wie Aromen, Füllstoffe oder chemische Konservierungsstoffe. Jute-Pulver ist somit frei von allen künstlichen Zusätzen. Außerdem ist Jute-Pulver 100% pflanzlich und für Veganer geeignet, glutenfrei und laktosefrei. Jute-Pulver besitzt eine vitalisierende Wirkung ist aber komplett koffeinfrei und kann somit bedenkenlos von allen Altersgruppen konsumiert werden.

Warum ist Jute Pulver so gesund?

Jute-Pulver besitzt ein außergewöhnliches Mineralstoffspektrum: vor allem Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium kommen in bedeutenden Mengen vor, ebenso die Spurenelemente Zink und Selen. Somit ist Jute-Pulver ein außergewöhnlich vielseitiger Mineralstofflieferant. Außerdem hat Jute-Pulver besonders hohe Gehalte an Vitaminen wie z.B. Vitamin K1, Vitamin E und auch Vitamin B2. Eine ganz besondere Fettsäure rundet das Vitalstoffpaket ab: die Omega-3 Fettsäure Alpha-Linolensäure (ALA) liegt in hohen Mengen in den Juteblättern vor.

Vergleich mit anderen Superfoods

Im Vergleich mit anderen Superfoods ist Jute-Pulver den meisten Pflanzenpulvern um Längen voraus. Jute-Pulver hat 70% mehr Eisen als Moringa, 3-mal mehr Vitamin E als Weizengras, 15-mal mehr Vitamin K und doppelt so viel ALA wie Hagebuttenpulver und 5-mal mehr Calcium als Baobab.

Wie schmeckt das Pulver?

Jute-Pulver hat im Vergleich zu anderen Pflanzenpulvern nur einen leichten Eigengeschmack. Der Geschmack ist ähnlich wie Spinatpulver, erinnert leicht an Premium Matcha ist aber immer sehr dezent. Somit kann man Jute-Pulver mit den verschiedensten Säften und Smoothies mischen, und man erhält immer eine leckere Mischung!

Wie nehme ich Jute-Pulver zu mir?

Jute-Pulver kann auf viele verschiedene Arten konsumiert werden. Am einfachsten und schnellsten ist die Saft-Variante: einfach einen Teelöffel Jute-Pulver in ein Glas Fruchtsaft einrühren und fertig! Ein Fruchtsaft, der sich besonders gut eignet, ist z.B. Orangensaft. Das zusätzliche Vitamin C des Orangensaftes erhöht die Verfügbarkeit des Eisens aus dem Jute-Pulver noch einmal um ein Vielfaches und das Jute-Pulver kann so seine ganze Wirkung entfalten! Aber auch mit Joghurt oder Müsli schmeckt das Jute-Pulver lecker. Genau so kann man das Jute-Pulver als wertvolles Würzmittel im Salat oder in Speisen verwenden und so jede Mahlzeit mit wertvollen Mineralstoffen aufwerten.

Für wen ist Jute-Pulver geeignet?

Da Jute-Pulver so viele verschiedene Vitalstoffe besitzt, ist Jute-Pulver für jeden Menschen eine wertvolle Ergänzung zur Ernährung. Interessant ist das Jute-Pulver für Menschen mit verschiedenen Mineralstoffmängeln, z.B. Eisenmangel, Calciummangel, Magnesiummangel oder Spurenelemente-Mangel wie z.B. Zink oder Selen. Gerade Frauen haben oft einen höheren Eisenbedarf und sollten auf eine eisenreiche Ernährung achten.

Wieviel Jute-Pulver muss ich zu mir nehmen?

Am besten nimmt man Jute-Pulver immer kurz vor oder mit den Hauptmahlzeiten ein. Eine Portion Jute-Pulver sollte immer mindestens ein Teelöffel sein. Über den Tag verteilt nimmt man am besten zwei bis drei Teelöffel Jute-Pulver zu sich: als Direkteinnahme, mit Saft verdünnt, in Joghurt, im Müsli, im Smoothie oder einfach unter die Mahlzeit gemischt. Jute-Pulver sollte mindestens 14 Tage lang regelmäßig aufgenommen werden. Idealerweise nimmt man das Jute-Pulver langfristig als dauerhafte Ergänzung zu sich. Dann genügt auch eine etwas reduzierte Menge von ein bis zwei Teelöffeln pro Tag.

Mehr Themen entdecken

Kraut-TeeKräutertee
Spitzwegerich Tee
Spitzwegerichtee

Spitzwegerichtee

Der Spitzwegerich (lateinischer Name: Plantago lanceolata) zählt zu der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Er ist eine Heilpflanze. Da er ganz unscheinbar am Wegesrand wächst, übersieht man ihn schnell und qualifiziert in zu Unrecht als...

Blätter-TeeKräutertee
Roibushtee
Roibusch Tee

Roibusch Tee

Der Roibusch Tee ist in den letzten Jahren ein sehr begehrter Tee geworden. Zum einen, weil es ihn in vielen Geschmacksrichtungen gibt. Zum anderen aber auch, weil man damit herrlich entschlacken kann. Weiterhin hat der Roobios, wie der Tee auch genannt wird, viele...