Skip to main content

Schwarzer Tee ist gut für die Gesundheit

Schwarzer Tee in Maßen getrunken ist ein gesunder Genuss. Nicht ohne Grund sind Friesen und Holländer große Teetrinker. Bei Ihnen fegen im Herbst und im Winter Stürme übers flache Land und fordern die Abwehrkräfte.

Tee ist ein Getränk, das ganz natürlich vor Erkältungen schützt und auch gut schmeckt. Die bakterien- und virushemmende Wirkung ist bei grünem und schwarzem Tee gleich. Beide helfen bei Erkältungen, Grippe und Infektionserkrankungen.

Kusmi Tea Anastasia 125g Dose

15,10 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
kaufen
Kusmi Tea St. Petersburg (125g, Dose)

14,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
kaufen

Bei Erkältung werden mindestens 5 Tassen Tee, über den Tag verteilt, empfohlen. Der Tee sollte mit einem Esslöffel Honig und Milch verfeinert werden. Bei Halsschmerzen sollte man mit schwarzem Tee gurgeln. Geschwollene Augen und Lider lassen sich am besten mit Umschlägen aus kaltem  Tee behandeln. Die Schwellungen sollten bald zurückgehen.

Bei Durchfall gibt es immer einen großen Flüssigkeitsverlust im Körper. Dieser geht einher mit einem Verlust an wichtigen Mineralien. Daher wird allgemein empfohlen, täglich bis zu 4 Tassen schwarzen Tee zu trinken. Schwarzer Tee hilft auch, eine schläfrige und müde Stimmung zu überwinden.

Nebenwirkungen bei schwarzem Tee

Bei reichlichem Genuss von schwarzem Tee kann es ein Zuviel an Koffein (Tein) geben. Manche klagen bereits nach 4 bis 5 Tassen Tee über Unruhe, Nervosität und Schlafstörungen.

  • Je nach Type, sollten sie daher nach 16:00 keinen schwarzen Tee mehr trinken.
  • Regelmäßiges Teetrinken kann dem Körper Eisen entziehen.
  • Menschen mit einer Überfunktion der Schilddrüse sollten keinen schwarzen Tee trinken.
  • Manche Menschen bekommen Sodbrennen.
  • Kinder sollten keinen schwarzen Tee bekommen