Das Tee-Magazin
Tee-Test Wissenswertes

Test: Eistee AquaFrutti von Kusmi Tea

(Werbung/Partnerlink zu Amazon)
Jetzt Leckere Teesorten bei Amazon kaufen!

Sommer. Zeit für erfrischende Tees. Wie wäre es mit einem Eistee? Für diesen Fall bietet der Hersteller Kusmi Tea eine besondere Reihe: Fünf Produkte in verschiedenen Farben mit natürlichen Aromen und in Bio-Qualität: Aqua Summer, AquaFrutti, AquaRosa, AquaExotica und grüner Tee mit Minze. Wir haben eine Sorte getestet: AquaFrutti.

Was macht die Sorte AquaFrutti von Kusmi Tea so besonders?

Der Hersteller wirbt mit einer Mischung aus Früchten in Bio-Qualität und natürlichen Aromen. Auf der Verpackung sind folgende Inhaltsstoffe angegeben:

  • Apfel,
  • Hibiskus,
  • Hagebutte,
  • Granatapfel,
  • Gojibeere,
  • schwarze Johannesbeere
  • sowie natürliche Aromen der Geschmacksrichtung Granatapfel, schwarze Johannesbeere, rote Johannesbeere.

Wir können weder die Angaben zu Inhaltsstoffen und Aromen prüfen noch die Bio-Qualität. Optisch sieht die Früchtemischung in dem im seidigen Material gehaltene Beutel passend aus. Die Mischung verspricht einen fruchtigen und kräftig roten Aufguss.

Der Test: Schmeckt AquaFrutti von Kusmi Tea?

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Wasser kochen, kurz auf rund 90 Grad Celsius herunterkühlen lassen und dann eine Kanne mit einem Beutel übergießen. Nach rund sieben Minuten ist der Tee fertig.

Geschmack als warmer Früchtetee

Heiß probiert gibt es vorerst eine Überraschung. Der erste Schluck schmeckt stumpf und sehr sauer. Zwar ist der Aufguss als Eistee gedacht, aber der eine oder die andere probiert vielleicht auch warm. Dieser eher unschöne Geschmack ändert sich jedoch bei abklingender Wärme. Je kühler der Aufguss wird, desto mehr kommen die einzelnen Früchte durch. Der Geschmack wechselt zu beerig-rund, hat aber noch immer einen starken Säureanteil, der vermutlich auf die Hagebutte zurückzuführen ist.

Zubereiteter Eistee AquaFrutti von Kusmi Tea

Geschmack des Eistees

Ganz anders ist der Aufguss als Eistee. Nachdem die Flüssigkeit heruntergekühlt ist, lässt er sich im Kühlschrank kurze Zeit lagern. Optional gehören natürlich Eiswürfel zum Genuss. Kalt kommen speziell Johannesbeere und Granatapfel noch besser zur Geltung. Der Genuss ist erfrischend und lässt glücklicherweise den übersüßten Geschmack von vielen anderen Eistees vermissen. Aber auch eisgekühlt kommt die Säure stark heraus. Wer das ausgleichen möchte, kann den Tee etwas mit Zucker verfeinern oder mit anderen Getränken kombinieren.

Lohnt sich der Eistee?

Geschmacklich und von den angegebenen Zutaten hebt sich der Eistee AuqaFrutti von Kusmi wohltuend von Fertigmischungen ab. Die Zubereitung als klassischer Beutelaufguss ist zwar für Einsteiger mit mehr Aufwand verbunden als bei Pulvertees oider fertigtees aus der Dose oder dem Tetrapack. Aber dafür sind die Zutaten hochwertiger. Dass nebenbei die Früchte auch noch Bio-Qualität haben, ist besonders hervorzuheben. Im Sommer bietet der AquaFrutti eine schöne Abwechslung zu anderen Kaltgetränken und richtig zubereitet schmeckt er gut.

Wer den großen Säureanteil nicht mag, kann eine der anderen Sorten ausprobieren. Der Tee ist im Online-Shop des Herstellers oder im (Online-) Fachhandel erhältlich.

Hinweis: Wir haben für diesen Test eine kostenlose Probe des Tees vom Hersteller erhalten. Das hat jedoch keinen Einfluss auf unseren Geschmackstest gehabt. Daher handelt es sich nicht um einen Werbeartikel, sondern um einen unabhängigen Test. Weitere Gegenleistungen gab es nicht.

Fotos: Kusmi Tea (Verpackung), Michael Weber (zubereiteter Tee)

Werbung/Partnerlink

NATURELEI.de

Weitere Artikel

Gesundheitstee – wirkungsloser Konsum?

Michael Weber

Mit Ingwertee abnehmen

Redaktion

Kräutersaft mit dem Dampfentsafter herstellen

Redaktion

Wie gut ist Tee im Teebeutel?

Redaktion

Geschichte: chinesischer Tee und die Legende von Shen Nung

Redaktion

Tee richtig aufbewahren

Redaktion