Cranberrytee

von | 25. Mai 2015 | Früchte-Tee, Kräutertee

Cranberrytee enthält viele Mineralstoffe, die eine immunstärkende Wirkung haben sollen. Nebenbei ist er auch ein leckerer Früchtetee. Die Cranberry mit dem lateinischen Namen „Vaccinium macrocarpon“ wächst als Strauch, der sich am Boden kriechend ausbreitet. Heimat ist Nordamerika. Die roten Früchte sind mit der europäischen Preiselbeere verwandt. Sie gehören beide zu der Familie der Heidekrautgewächse.

Die Früchte sind so groß wie kleine Kirschen. Sie zeichnen sich durch ein festes Fruchtfleisch aus und schmecken herb, säuerlich. Den fruchtigen Geschmack entwickelt das Obst erst nach dem Kochen. Neben den Bitterstoffen enthalten die Beeren Säure und Pektide. Sie sind besonders reich an Vitamin C. Sie enthalten außerdem die sekundären Pflanzenstoffe, wie Flavonoide, Polyphenole und vor allem die Proanthocyane.

Wirkung

Zu den Wirkstoffen gehören Vitamin C, Kalium, Phosphor und Antioxidantien. Der aus Cranberry hergestellte Aufguss soll sich positiv auf die Magen- und Darmflora auswirken und den Magen- und Darmtrakt nach einer Durchfallerkrankung stärken.

Cranberryaufguss bei Blasenentzündungen

Eine besondere Wirkung wird einem Aufguss bei der Behandlung von chronischen Blasenentzündungen zugeschrieben. Der dafür verantwortliche Wirkstoff ist Proanthocyanidin, das bestimmte Bakterien daran hindert, sich an die Zellwände der Harnwege zu heften. Die Proanthocyanidin können verhindern, dass sich die Darmkeime in den Harnwegen vermehren. Deswegen beugen die Beeren möglicherweise den wiederkehrenden Harnwegsinfekten vor.

Zubereitung von Cranberrytee

Cranberrytee ist ein leckerer Fürctetee, der etwas säuerlich schmeckt. Zur Zubereitung nehmen Sie getrocknete Beeren oder eine fertige Mischung aus dem Handel. Pro Tasse reicht ein Teelöffel Beeren aus. Diese übergießen Sie mit sprudelnd heißem Wasser. Der Tee sollte dann ca. acht bis zehn Minuten ziehen, bevor Sie ihn trinken können.

Der Aufguss ist im Handel häufig als Mischung mit anderen Früchten erhältlich. Typische Sorten beinhalten Apfelstücke oder Hagebutten. Das stärkt die orangefarbene Erscheinung. Sein fruchtiges Aroma passt hervorragend zu Akazienhonig. Damit mildern SIe außerdem den säuerlichen Geschmack etwas ab.

Mehr Themen entdecken

Echter Teeweisser Tee
Weißer Tee
Weißer Tee

Weißer Tee

Weißer Tee ist schon sehr lange beliebt, er wurde schon im 11. Jahrhundert vor Christus getrunken und das in China. Interessanterweise wird er aus der gleichen Pflanze wie auch grüner und schwarzer Tee gewonnen. Die drei Teesorten unterscheiden sich durch ihre...

Kraut-TeeKräutertee
Giersch Tee
Gierschtee

Gierschtee

Gierschtee gilt als eine wahre Vitamin-C-Bombe! Die Pflanze wächst als unscheinbares Unkraut in unseren Gärten. Der Giersch beinhaltet jedoch viermal so viel Vitamin C wie eine Zitrone und kommt daher als ein Hausmittel und zum teil auch als Heilpflanze zur...