Es gibt viele traditionele Tee-Anbaugebiete. China, Japan, Ceylon/Sri Lanka, Indien (Assam). Mehr dazu berichten wir demnächst.

Artikel über Tee aus bestimmten Anbaugebieten

Tee aus Indien - indischer Tee
Indischer Tee

Indischer Tee

Wenn Sie eine Kiste schwarzen Tee aus Indien abholen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er aus der Provinz Assam stammt. Das liegt daran, dass etwa die Hälfte des gesamten Tees in Indien in diesem Gebiet angebaut wird. Zum größten Teil stammt er aus dem...

Tee aus Ceylon/Sri Lanka - Ceylon-Tee
Ceylon-Tee

Ceylon-Tee

Ceylon ist der koloniale Name für Sri Lanka. Sri Lanka ist das drittgrößte Teeanbaugebiet der Welt, ist aber vor allem für seine Schwarztees bekannt. Tatsächlich ist die Teeproduktion der größte Arbeitgeber Sri Lankas und bietet Arbeit für mehr als eine Million...

Tee aus Japan - japanischer Tee
Japanischer Tee

Japanischer Tee

Tee im Allgemeinen ist für die japanischen Bevölkerung nicht mehr aus dem Leben wegzudenken, ob beim Essen oder fürs Kochen, für unterwegs oder für Gäste zu Hause speziell zu einer Teezeremonie. Japan: Unterschiede bei der Herstellung Die abwechslungsreichen...

Tee aus China - chinesischer Tee
Chinesischer Tee

Chinesischer Tee

China gilt als älteste Teeanbauregion der Welt. Eine Spezialität ist der Schwarztee aus China. Wie alle typischen Teesorten stammt auch der chinesische Schwarztee aus den Blättern der Pflanze Camellia sinensis, die ursprünglich in der chinesischen Provinz Yunnan...

Assam-Tee
Assam-Tee

Assam-Tee

Assam-Tee aus dem gleichnamigen indischen Bundesstaat zählt hierzulande zu den beliebtesten Teesorten. Eine Unterart des bereits aus China bekannten Teestrauches Camelia sinensis wurde 1823 von einem Schotten in Assam entdeckt und bereits ab 1834 in der Kronkolonie...