Früchtetee und Beerentee

Früchtetee lässt sich aus allen Früchten herstellen. Er kann mit den klassischen Teesorten wie dem grünen Tee oder schwarzen Tee gemischt werden. Auch eine Mischung mit Kräutertee ist möglich. Im Sommer ist der Früchtetee eine besondere Erfrischung, wenn er kalt serviert wird. Eine Unterart dieser Aufgüsse ist der Beerentee. Dieser wird aus Beeren hergestellt.

Der große Vorteil der Früchtetees und Beerentees ist, dass diese koffein- und fast kalorienfrei sind, sofern sie nicht auf der Basis von grünem Tee oder schwarzem Tee angesetzt wurden. Deshalb eignen sich die natürlichen und ungezuckerten Fruchttees dazu, den täglichen Flüssigkeitsbedarf des Körpers zu decken.

Diese Sorten gehören in Deutschland zu den beliebtesten Tees. Besonders Kinder lieben den fruchtigen Geschmack und profitieren von den vielen enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe.

Inhaltsstoffe

DIe Inhaltsstoffe richten sich nach den verwendeten Pflanzen. Typisch sind verschiedene ätherische Öle, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Polyphenole. Durch die als gesund geltenden Substanzen sind die Aufgüsse in der Regel natürliche Fitmacher, die den Körper erfrischen und bei Bedarf mit Mineralien und Vitaminen versorgen. Bei einer Erkältung eigenen sich vor allem die Sorten, die über eine große Menge an Vitamin C verfügen. Dazu gehören der Holunder, der Sanddorn und die Hagebutte.

Herstellung

Der Früchtetee und der Beerentee sind im eigentlichen Sinne kein Tee, sondern ein Aufgussgetränk. Zur Herstellung nutzt man getrocknete Pflanzenteile, Früchte oder Fruchtteile, Blätter und zum Teil auch Blüten. Das Getränk kann aus einer einzelnen Fruchtsorte hergestellt werden. Häufig werden aber Mischungen aus verschiedenen Früchten aufgegossen, die geschmacklich zueinander passen. Die Hersteller werben mit Aussagen wie „bezaubernde Kompositionen aus aromatischen Fruchtstücken, Beeren, Blüten und Kräuterbestandteilen“. Weitere Zutaten sind häufig kandierte Früchte und Zucker, teilweise auch Aromastoffe, ätherische Ölen und Vitamine.

Achtung: Sorten mit Zuckerzusatz sind kontraproduktiv. Sie löschen den Durst nicht so gut und können zu einer Gewichtszunahme führen. Auch wenn die ungesüssten Aufgüsse etwas saurer schmecken: Sie sind gesünder!

Auf dem Markt werden die Aufgüsse in loser Form, in Teebeuteln oder als lösliches Instantgetränk angeboten. Es gibt viele Sorten und Variationen. Alternativ kann jeder solche Getränke selbst herstellen. So kann man z. B. Äpfel trocknen und in kleine Stück schneiden. Gießt man diese mit heißem Wasser auf und lässt das Ganze ca. zehn Minuten ziehen, bekommt man einen sehr bekömmlichen Apfeltee.

Vielfältiger Aufguss

Das Heißgetränk (oder Kaltgetränk) lässt sich aus vielen Früchten herstellen. Die beliebtesten Zutaten sind Apfel, Himbeere, Brombeere und Hagebutte. Besonders beliebt sind die folgenden Sorten.

Früchtetee

  • Acaitee,
  • Apfeltee,
  • Bananentee,
  • Erdbeertee,
  • Granatapfeltee,
  • Hopfentee,
  • Kirschtee,
  • Limettentee,
  • Mangotee,
  • Ingwer-Orangen-Tee,
  • Pfirsichtee,
  • Quittentee,
  • Rosskastanientee,
  • Zitronentee,
  • Tomatentee.

Beerentee

  • Brombeerblättertee,
  • Cranberrytee,
  • Gojibeerentee,
  • Hagebuttentee,
  • Heidelbeertee,
  • Himbeertee,
  • Sanddorntee,
  • Schwarze-Johannisbeer-Tee,
  • Schwarzer-Holunder-Tee,
  • Wachholdertee.

Beliebt sind Mischungen aus mehreren Obstsorten und Beeren. So gibt es Manga-Ananas-Mischungen oder Erdbeer-Bananen-Mischungen oder Himbeere-Brombeere-Johannisbeere-Früchtetee-Mischungen. Viele der genannten Sorten werden auf Grund Ihrer wertvollen Inhaltsstoffe auch in der Naturheilkunde verwendet.

Aufbewahrung

Der Tee muss trocken und kühl gelagert werden, damit er seinen Geschmack behält. Am besten eignet sich eine Dose, die luftdicht verschlossen werden kann. Früchtetee, den man vakuumverpackt kauft, sollte nach dem Öffnen zügig verbraucht werden.

Zubereitung von Früchtetee oder Beerentee

Bei den handelsüblichen Angeboten nehmen Sie einen gehäuften Teelöffel pro Tasse. Die Menge kann aber individuell angepasst werden. Das Wasser sollte möglichst kalkarm sein und wird kochend über die Fruchtstücke gegossen. Anschließend sollte der Tee ca. acht bis zehn Minuten ziehen. Je länger er zieht, desto kräftiger ist sein Aroma und umso mehr Säure befindet sich in dem fertigen Getränk. Diese Aufgüsse sind auch kalt ein Genuss. Vor allem an heißen Sommertagen ist ein kühler Früchtetee mit Eiswürfeln ein gesundes Erfrischungsgetränk.

Übersicht von Früchtetee- und Beerenteesorten

Acai Tee
Acaitee

Acaitee

Acaitee ist ein Aufguss, der die Trend-Beere Acai beinhaltet. Das Superfood ist in den letzten Jahren sehr beliebt geworden und soll die Fitness und Gesundheit positiv beeinflussen. Dieser Tee schmeckt jedoch zusätzlich auch noch einfach köstlich. Es heißt, der...

Schale mit Tee
Anistee

Anistee

In der chinesischen und indischen Medizin ist der Anis eine alte wohlvertraute Pflanze. Die Früchte werden von Juli bis September geerntet. Die Körner werden getrocknet und anschließend gedroschen. Daraus ergibt sich ein Pulver. In dem Hauptbestandteil...

Apfel für Tee
Apfeltee

Apfeltee

Der Apfeltee ist schnell zubereitet und gilt in kalter Form speziell an heißen Sommertagen als vorzüglicher Durstlöscher. Als heißer Aufguss kann er bei Erkältungen und anderen Leiden eine Linderung bringen. Der Apfel gehört zur Familie der Rosaceae...

Banane
Bananentee

Bananentee

Bananentee hat eine helle Farbe. Es ist ein Aufguss, den man das ganze Jahr genießen kann. Er schmeckt kalt oder warm. Die Zubereitung ist sehr einfach. Allerdings ist ein Aufguss nur mit Bananen untypisch. Üblich ist es, die Frucht mit anderen Beeren,...

Cranberry
Cranberrytee

Cranberrytee

Cranberrytee enthält viele Mineralstoffe, die eine immunstärkende Wirkung haben sollen. Nebenbei ist er auch ein leckerer Früchtetee. Die Cranberry mit dem lateinischen Namen "Vaccinium macrocarpon" wächst als Strauch, der sich am Boden kriechend ausbreitet. Heimat...

Erdbeere
Erdbeertee

Erdbeertee

Früchteteeliebhaber wissen: Im Frühjahr und im Sommer gibt es kaum etwas Leckereres als einen frischen Erdbeertee. Kaum ein anderer Aufguss ist so anpassungsfähig wie dieser. Er lässt sich leicht herstellen und sich mit vielen anderen Früchten,...

Gojibeeren Tee
Gojibeerentee

Gojibeerentee

Gojibeerentee ist derzeit sehr beliebt und das nicht ohne Grund. Die Beeren bringen eine gute Vielzahl an positiven Eigenschaften mit sich. So haben Sie Antioxidantien zu bieten, Vitamin A, Vitamin C, Vitamin B1, B2 und verschiedenste Spurenelemente....

Granatapfel
Granatapfeltee

Granatapfeltee

Der Granatapfeltee ist ein sehr charaktervoller und fruchtiger Tee. Er wird aus den Kernen des Granatapfels und seinen Blüten hergestellt. Der Granatapfel mit dem lateinischen Namen "Punica granatum" wächst vor allem im Mittelmeerraum sowie in...

Hagebuttentee
Hagebuttentee

Hagebuttentee

Die Hagebutte (lateinischer Name: Rosa canina) ist eine Frucht der Rose. Diese gehört zu der Familie der Rosaceae (Rosengewächse). Teilweise steht der Name Hagebutte auch als Synonym für verschiedene, strauchförmige Wildrosenarten. Korrekt ist es...

Heidelbeere - Blaubeere
Heidelbeertee

Heidelbeertee

Heidelbeeren sind besonders reich an Gerbstoffen und blauem Farbstoff. Bereits Hildegard von Bingen erkannte eine heilende Wirkung der Früchte. Die Heidelbeere ist mit der Cranberry verwandt, die über ähnliche Fähigkeiten verfügt. Sie wird regional...

Holundertee
Holundertee

Holundertee

Der Holunder zählt zu den Geißblattgewächsen (Caprifoliaceae). Er ist europaweit verbreitet. Weitere Namen sind unter anderem auch der Fliederbusch, Holler und der Holderbusch. Man findet ihn an buschigen und steinigen Stellen, als auch an Flüssen, Schluchten und...

Hopfentee
Hopfentee

Hopfentee

Der Hopfen ist vielen Menschen als Zutat für Bier bekannt. Es handelt sich um eine Kletterpflanze, welche zackige Blätter hat und einen wunderschönen grüngelben Zapfen aufweist. Diese Zapfen können Sie für einen Aufguss nutzen. Die Pflanze zählt zu der...

Sanddorn Tee
Sanddorntee

Sanddorntee

Der Sanddorn kommt ursprünglich aus Nepal. Ist aber schon seit Jahrhunderten weltweit heimisch. Man findet ihn meist auf Dünen am Meer. Er kann aber auch in Gebirgen vorkommen wie im Schwarzwald oder in den Alpen. Da der Sanddorn sehr lange Wurzeln hat, kann er an...

Kräutertee ist gut
Tomatentee

Tomatentee

In den kalten Monaten gibt es immer wieder Erkältungswellen. Die Natur stellt uns ein interessantes Mittel zur Verfügung, um einer Erkrankung möglicherweise vorzubeugen und die Folgen etwas zu mildern: Tomatentee! Dieser kurios klingende Aufguss wird...

Kräutertee ist gut
Wacholdertee

Wacholdertee

Wacholdertee wird aus den Beeren des Wacholders gewonnen. Dem gesamten Baum wird eine gewisse Heilkraft nachgesagt. Die Pflanze ist in vielen Gärten zu finden und kann bis ins Hochgebirge gedeihen. Besonders beliebt sind die Beeren. Getrocknet sind sie...

Weißdorn Tee
Weißdorntee

Weißdorntee

Weißdorn gehört zu den Rosengewächsen und wird auch gerne Wubbelken, Wyßdorn, Mehlbeere, Mehldorn, Mehlbaum, Hägele, Hagapfel, Heckendorn, Zaundorn und Heinzelmännerchen bezeichnet. Die Blüten für den Tee sind von Mai bis Juni am Strauch zu sehen, die...