Die optimale Wassertemperatur für die Zubereitung von Tee

von | 07. Februar 2017 | Wissenswertes, Zubereitung von Tee

Es gibt sehr viele verschiedene Teesorten auf dem Markt. Jede davon schmeckt anders. Aber alle entfalten ihren Geschmack nur, wenn die Wassertemperatur beim Aufgießen optimal ist. Dabei gibt es viele Unterschiede.

Viel zu viele Menschen brühen den Tee einfach mit kochendem Wasser auf, ohne die Temperatur zu messen und überhaupt zu beachten. Das führt häufig zu einem im Vergleich schlechten Geschmack. Denn leider können sich die Aromen nicht gänzlich entfalten, wenn die Temperatur des Wassers nicht zum Tee passt. Viele Geschmacksstoffe verdampfen sogar beim Aufgießen und somit schmeckt der Tee nicht so gut. Viele Leute glauben dann sogar, dass sie einen schlechten Tee gekauft haben. Ein Blick auf die richtige Wassertemperatur vermeidet solche Enttäuschungen.

Wasser aufkochen und dann abkühlen lassen

Es ist im Prinzip richtig, das Wasser aufkochen zu lassen, es also auf ca. 100 Grad Celsius zu erhitzen. Das tötet Keime ab und sorgt zumindest gefühlt für einen besseren Geschmack. Aber dann muss man auch dafür sorgen, dass es wieder auf die Temperatur abkühlt, die für den jeweiligen Tee optimal ist. Das heißt: Idealerweise misst man die Temperatur, um einen guten Tee genießen zu können.

Wassertemperatur ohne Messen ermitteln

Übrigens kann man die Wassertemperatur auch ohne Messen bestimmen. Wer kein Thermometer zur Hand hat, kann die Temperatur mit der Uhr abschätzen. Das ist nicht exakt, aber meistens ist das Ergebnis in einem akzeptablen Bereich.

Wasser kocht bei ca. 95 bis 100 Grad Celsius. Die genaue Temperatur ist unter anderem vom Luftdruck oder auch der Höhe des Ortes abhängig.

Kochendes Wasser ist perfekt für schwarzen Tee. Wartet man eine Minute bis nach dem Aufkochen, hat das Wasser nur noch eine Temperatur von ca. 80 Grad, welche vor allem für den grünen und weißen Tee genutzt wird.

Wer es nicht ganz so aromatisch mag, wartet drei bis vier Minuten nach dem Aufkochen und kann dann für den grünen und weißen Tee die Temperatur von ca. 70 Grad nutzen. Nach acht bis neun Minuten ist die Temperatur bereits auf ca. 60 Grad Celsius gesunken. Wer diese Zeitspannen beachtet und genau weiß, welche Temperatur jeder Tee braucht, kann so geschickt vorgehen und das volle Aroma genießen.

Diese Zeiten gelten immer für einen Liter Wasser, den man ja mit einem Messbecher leicht abmessen kann!

Ziehzeit von Tee

Die Ziehzeit ist natürlich ebenfalls wichtig für den Tee. Wenn man mehr Blätter nutzt, darf der Tee weniger lang ziehen. Umso heißer das Wasser ist, desto kürzer ist ebenfalls die Ziehzeit. Wer nicht so viel Koffein in seinem Tee wünscht, sollte diesen etwas länger als normal ziehen lassen, etwa fünf Minuten statt drei Minuten, denn so verflüchtigt sich das Koffein und der Tee wirkt nicht mehr so anregend. Wer zum einen den Empfehlungen für seinen Tee folgt und ein wenig experimentiert, wird schnell wissen, wann welcher Tee am besten schmeckt.

Mehr Themen entdecken