Zitronengrastee

von | 10. August 2015 | Kraut-Tee, Kräutertee

Früher kam Zitronengras aus Asien und Südamerika, nun wächst diese Pflanze in vielen Ländern der Welt. Sie ist sogar in vielen Gärten heimisch geworden. Vorrangig ist es ein Gewürzkraut. Es lässt sich jedoch auch ein Tee daraus herstellen. Dieser wurde früher als Fiebertee bezeichnet. Heute ist er einfach ein sehr leckerer Aufguss, dem eine gesunde Wirkung nachgesagt wird. In erster Linie steht er jedoch für Genuss. Zitronengras sieht schon optisch wunderschön aus und schmeckt vielen Menschen sehr gut. Das gilt auch für den Tee. Wegen seiner ihm nachgesagten gesunden Wirkung bekommt man ihn auch in Apotheken und Drogeriemärkten sowie im Internet.

Anwendung

Der Aufguss schmeckt sehr fruchtig, eben nach Zitrone. Durch seine ätherischen Öle kann er besonders gut wirken. Er soll bei fiebrigen Erkrankungen und bei Infektionen im Mund- und Rachenraum eine Wirkung entfalten. Dazu soll er bei Krankheiten der Haut hilfreich sein, ebenso bei Rheumabeschwerden. Durch das enthaltene Vitamin C bietet er sich zur Vorbeugung gegen Grippe und Erkältung an. Auch bei einer Immunschwäche soll er hilfreich sein. Er besteht aus ätherischen Ölen, Citral, Mycren und Bitterstoffen.

Das Zitronengras ist sehr duftintensiv. Es soll unter anderem Stechmücken abschrecken. Auf viele Menschen wirkt dieser Geruch wohltuend, frisch und lecker, sodass er gute Laune fördert. Ein Bad mit Zitronengrasaufguss soll sogar krampflösend, stimmungsaufhellend und motivierend wirken.

Die Zubereitung von Zitronengrastee

Die Zubereitung ist sehr leicht. Sie benötigen nur frisches Zitronengras, halbieren es und schneiden es in Streifen. Dann übergießen Sie es mit dem kochenden Wasser. Nach einer kurzen Ziehzeit von fünf Minuten ist der Tee fertig. Trinken Sie ihn pur oder mit Honig gesüßt. Alternativ können Sie Beuteltee kaufen.

Für ein Bad nehmen Sie größere Mengen des Aufgusses. Kalkuliere Sie wenigstens zwei bis drei Liter für ein Bad. Gerade im Sommer kann ein Bad mit diesem Zusatz sehr erfrischend sein, vielleicht auch nur als Fußbad. Das Fußbad hat den Vorteil, dass man es überall nutzen kann. Sogar wenn man auf dem Balkon sitzt oder auf der Terrasse. Am Abend riecht der Tee dann gleich noch ganz anders und Sie entspannen rundherum.

Mehr Themen entdecken