Skip to main content

Eisenkraut Verbenentee

Eisenkraut ist ein mehrjähriges Kraut und heißt Verbena officinalis. Eisenkraut stellt keine großen Ansprüche an die Umgebung. Es wächst sogar dort, wo sonst keine anderen Pflanzen wachsen möchten. Die Pflanze wird zwischen Juli und September eingesammelt und getrocknet. Die Pflanze kommt vor allem aus Südamerika und wird wegen ihrer Heilkraft eingesetzt.

Verbena officinalis gibt es schon recht lange. Römische Soldaten trugen früher das Kraut mit sich rum, weil es vor Verletzungen schützen sollte. Das Eisenkraut wurde sogar früher für die Reinigung von Tempeln verwendet. Man verwendete es sogar, um Liebestränke damit herzustellen. Es sollte dazu beitragen, dass die Liebe auch wirklich lange hielt.

Eisenkraut wird weltweit angebaut. Es kann im eigenen Garten gepflanzt werden. Da es sich um eine Pflanze handelt, die wirklich überall wächst und sehr anspruchslos ist, kann man sich selbst aussuchen, wo genau man pflanzen möchte. Es schadet aber nicht, wenn die Pflanze etwas Sonne abbekommt!

Welche Wirkung hat Eisenkraut Verbenentee

Eisenkraut Verbenentee hat gleich mehrere Wirkungen auf den Körper. Er hilft bei Erkrankungen im Bereich der Mund- und Rachenschleimhaut, ebenso bei einer Mandelentzündung und Halsschmerzen. Auch bei Infekten der oberen Atemwege, bei Husten, Keuchhusten und Asthma wirkt dieser Tee recht gut.

Man kann ihn weiterhin bei Krämpfen, Müdigkeit und Erschöpfungszuständen trinken, bei nervösen Störungen, bei Schmerzen jeder Art. Er hilft bei Verdauungsbeschwerden und bei Erkrankungen von Galle, Nieren, Harnwegen und Leber.  Auch zu empfehlen ist er bei Gicht, rheumatischen Erkrankungen und Stoffwechselerkrankungen.

Auch Umschläge kann man aus diesem Tee erstellen, die vor allem bei Wunden helfen. Desinfizierend und heilend!

Frauen können den Tee auch bei Wechseljahrbeschwerden, bei der unregelmäßigen Periode und sogar beim Stillen trinken. Nicht immer muss man sofort mit Wundern rechnen, manchmal braucht der Tee auch etwas, bis sich eine Wirkung zeigt! Der Tee regt den Milchfluss an, was ja gut für das Baby ist, aber am besten fragt man seinen Arzt, was er davon hält.

Zubereitung von Eisenkraut Verbenentee

Die Zubereitung ist sehr leicht, man nimmt 2 TL für eine Tasse Wasser und gibt das Kraut in ein Teesieb oder einen Teefilter. Nun gießt man das Wasser darüber und deckt die Tasse  ab, so dass der Tee gut ziehen kann. Nach 8 Minuten kann man dann das Teesieb aus der Tasse entfernen.

Bei Beschwerden sollte man den Tee auf jeden Fall drei Mal am Tag trinken und das in kleinen Schlucken. Wer den Tee nicht selbst großartig zubereiten mag, kann auch durchaus in der Apotheke oder dem Drogeriemarkt den Tee in Teebeutel  gegen bestimmte Beschwerden bekommen.

Dort gibt es ja schon lange Gesundheitstees, zu denen man sich beraten lassen kann! So braucht man nur Wasser kochen, Teebeutel rein und sich an die Zeit halten, die für das Ziehen des Tees angeben ist!