Löwenzahn Tee ist in vielen Gärten zu finden, wo er aber als Unkraut gilt. Dabei sollte man gnädig zu ihm sein, denn er hat viel zu bieten. Kinder verbreiten ihn zum Glück, denn sie lieben die lustigen Pusteblumen und pusten diese fröhlich durch die Gegend.

Wissenschaftlich wird der Löwenzahn Taraxacum officinale genannt, volkstümlich wird er als Butterblume, echter Löwenzahn, gemeine Kuhblume, gemeiner Löwenzahn, Wiesen Löwenzahn oder eben nur Löwenzahn genannt. Er gehört zu den Korbblütlern und seine Blätter, Blüten und Wurzeln können genutzt werden.  Seine Inhaltsstoffe sind Vitamine, Mineralstoffe, Bitterstoffe, Inulin und Cholin. Gesammelt werden Blätter und Blüten im Frühling und die Wurzeln im Frühling oder Frühherbst.

Löwenzahntee BIO (100g) Löwenzahnblätter-Tee getrocknet vom-Achterhof
  • ♥ BIO Löwenzahnblätter - Bei uns findest Du die Blätter des Löwenzahn in getrockneter Form und wählst ein Naturprodukt, welches sorgfältig geerntet und schonend getrocknet wurde

Anwendung von Löwenzahn Tee

Wenn es um seine Heilwirkungen geht, kann man sagen, dass der Löwenzahn Tee blutbildend, blutreinigend, harntreibend und tonisierend ist. Deshalb kann man ihn für folgende Krankheiten nutzen:

  • Bronchitis und Husten
  • Fieber
  • Appetitlosigkeit
  • Verstopfung
  • Frühjahrsmüdigkeit
  • Magenschwäche
  • Rheuma und Gicht
  • Gallenschwäche oder Gallensteine
  • Nierensteine
  • Allergien
  • Wassersucht
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Arteriosklerose
  • Warzen, Pickel und Ekzeme

Man mag kaum glauben, wie und wo Löwenzahn Tee wirken kann. Sogar bei Diabetes kann man ihn einsetzen. Man kann täglich eine Tasse Tee trinken, um ein bestehendes Ungleichgewicht wieder herstellen zu können. Löwenzahn soll auch den Körper besser in Schwung bringen und Giftstoffe aus dem Körper transportieren.

Nicht nur bei Krankheiten ist Löwenzahntee zu empfehlen, sondern auch dann, wenn man abnehmen möchte. Immerhin kann man damit die Verdauung in Schwung bringen, was bei manchen Menschen nicht stimmig ist. Und da er auch  noch harntreibend ist, wirkt der Löwenzahntee auch entschlackend. Er hatte sogar eine Zeit lang den volkstümlichen Namen Bettpisser, der zeigt, wie harntreibend er wirklich ist.

So gut Löwenzahn Tee auch ist, es gibt durchaus auch Menschen, die ihn besser nicht für sich nutzen sollten. Bei einer Entzündung der Galle sollte man den Tee nicht trinken, ebenso nicht bei dem Verschluss der Gallenwege. Auch Schwangere und Stillende dürfen den Tee wenn überhaupt,  nur mit Rücksprache mit dem Arzt trinken. ist man ganz besonders empfindlich, sollte man ihn auch ncht nutzen, denn dann kann er zu Hautreizungen führen.

Zubereitung von Löwenzahntee

Löwenzahn Tee kann vielseitig zubereitet werden. So kann man ihn durchaus auf Brot essen, als Salat anrichten, einen Tee davon kochen, einen Kaffee und mehr. Wenn man sich im Netz umschaut, findet man recht viele Rezepte für Löwenzahn.

Der Löwenzahn Tee ist leicht zuzubereiten. Man braucht nur 2 TL von den getrockneten Löwenzahn und koch dies mit Wasser auf. Nach 5-10 Minuten kann man den Tee dann trinken. Man trinkt den Tee in kleinen Schlucken, damit er perfekt wirken kann. Man muss sich nicht erschrecken, denn der Löwenzahntee ist etwas bitter, sollte aber trotzdem am besten ohne Zucker oder Süßstoff genutzt werden.

Es muss auch nicht immer nur Tee sein, man kann auch aus den Wurzeln Saft auspressen, das mit dem Entsafter und dann vermischt mit Wasser trinken. Hier ist die Mischung 1:2. Als Kur soll man damit viele Krankheiten besser in den Griff bekommen.

Auch ein Kaffee könnte es sein, den man neben dem Löwenzahn Tee genießt. Man schneidet dafür die Wurzeln in kleine Stücke und trocknet diese. Dann brät man sie gleichmäßig in einer Pfanne an, bis sie schön dunkel sind, dann mahlt man sie und kann sich einen leckeren Kaffee

Letzte Aktualisierung am 7.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API