Veilchen Tee

von | 02. April 2016 | Blüten-Tee, Kräutertee

Veilchen Tee wird aus dem Veilchen gewonnen, diese war in der Antike eine heilige Blume. Das Veilchen ist sehr bekannt, nicht nur als Gartenblume, sondern auch als Heilpflanze, die schon von Hippokrates genutzt wurde. Veilchen sind weit verbreitet, auch in Deutschland. Man findet sie auf schattigen Wiesen, Hecken  und an Waldrändern. Das Veilchen ist zu erkennen an den violetten Blüten und den Blütenblättern. Sie riechen sehr gut und sprießen im Frühjahr. Die Sammelzeit ist von März bis Mai.

Veilchentee Wirkung

Veilchentee hat eine gute Heilwirkung. Er wirkt beruhigend, abschwellend, antibakteriell, blutreinigend, entzündungs- und durchblutungsfördernd, harntreibend, erweichend,  krampflösend, schleimlösend, Schweißtreibend. Auch leicht abführend wirkt der Tee. Der Kräutertee aus Veilchen ist ein bewährtes Hausmittel.

Wozu dient Veilchen Tee?

Veilchen Tee wird in der heutigen Zeit sehr gerne für Husten und Bronchitis eingesetzt, vor allem in Tee-Form. Auch bei Reizhusten kann man den Veilchen Tee einsetzen, ebenso bei Keuchhusten, Katarrhe der oberen Luftwege, bei Fieber, Halsentzündungen, Grippe, Magenkatarrh, Rheumatismus und Gicht. Nicht zu vergessen bei Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Müdigkeit, Nervosität, bei Angstzuständen und auch bei Quetschungen.

In der Homöopathie wird Veilchen Tee sehr oft empfohlen und gerne genutzt, ob man nun an Herzklopfen leidet, an Anämie, an Liderkrankungen und mehr.

Veilchentee  kaufen

Hochwertigen Veilchentee kaufen die meisten Nutzer über das Internet. Im Shop www.das-tee-magazin.de können Sie den Tee in aller Ruhe aus einem großen Sortiment aussuchen und bequem online bestellen. Warum danach suchen, wenn man den Tee so einfach kaufen kann? Wer den Veilchentee kauft, muss nicht erst die Blüten und Blätter sammeln und reinigen oder gar trocknen. Man spart sich sehr viel Arbeit, wenn man den fertigen Tee kauft und kann sich so gleich um seine Genesung kümmern!

Die Zubereitung von Veilchen Tee

Für den Veilchen Tee werden die Veilchenblätter oder aber auch Blätter und Blüten genutzt. Nehmen Sie bitte einen Teelöffel Veilchen und übergießen Sie diesen mit 200 ml kochendem Wasser. Das Ganze lässt man für 15 Minuten ziehen und kann den Tee trinken. Wird er in der Naturheilkunde eingesetzt, sollte man auf jeden Fall 3 Tassen am Tag trinken, damit der Veilchentee gut wirken kann.

Auch Veilchensirup ist eine gute und große Hilfe für kranke Leute. Man kocht hierbei de Veilchenblüten in Zucker und Wasser ein und kann den Sirup dann bei Heiserkeit nutzen oder aber auch bei Katarrhen der Brust.

Mehr Themen entdecken

Blätter-TeeKräutertee
Salbei-Tee
Salbei

Salbei

Salbei ist ein Verwandter der Minzfamilie. Es ist üblich, dass das Kraut gemahlen, ganz oder gerieben wird, aber im Allgemeinen eher grob gemahlen ist. Sehr bekannt ist auch der Salbeitee. Salbei ist ein sehr beliebtes Kraut  und wird recht häufig für die Würzung...

Kraut-TeeKräutertee
Kräutertee ist gut
Schöllkrauttee

Schöllkrauttee

Das Schöllkraut (Chelidonium majus) ist in ganz Europa, Asien und Nordamerika zu finden. Es stammt aus der Familie der Mohngewächse (Papaveraceae) und ist die einzige Pflanzenart der monotypischen Gattung Chelidonium, aus der Familie der Mohngewächse. Man findet es...