Teekanne reinigen

von | 08. Januar 2016 | Wissenswertes

Regelmäßige Teetrinker, die sich einer Teekanne bedienen, kennen das Phänomen: Nach einiger Zeit bilden sich Ablagerungen und es kommen dunkle Verfärbungen zum Vorschein. Die Frage stellt sich, ob man die Teekanne reinigen muss. Die Teekanne aus Ton muss aber nicht zwingend gereinigt werden. Die Ablagerung (bekannt als Patina) kann das Aroma des Tees positiv beeinflussen.

Bei dem Thema, ob eine Teekanne in regelmäßigen Abständen gereinigt werden sollte, scheiden sich die Geister. Die Einen meinen, dass eine Säuberung wichtig ist, vor allem aus hygienischen Gründen. Denn bei häufigem Gebrauch, lagern sich Rückstände auf dem Boden der Kanne ab.

Teekannen aus Porzellan reinigen

Bei Teekannen aus anderem Material wie Porzellan wird einem die Entscheidung hingegen abgenommen, hier sollte die Kanne unbedingt gereinigt werden, da es sich um diese Ablagerungen einfach nur um Schmutz handelt. Hier sollten Sie die Kanne regelmäßig, sprich nach jeder Benutzung reinigen, da der Tee Geschmack die folgenden Teesorten beeinträchtigen kann. Ansonsten bedarf es den persönlichen Geschmack, ob Sie von „sauberen“ Geschirr oder von einer geschmacksbeeinflussenden Kanne mit ihren typischen Verfärbungen Gebrauch machen wollen.

Andere hingegen meinen, dass genau diese für das ganz besondere Aroma bei dem Teekochen verantwortlich sind. Entscheidet man sich jedoch dafür, die Teekanne immer mal wieder zu reinigen, wird schnell erkannt, dass dieses Vorhaben gar nicht so einfach ist.

Sollte man die Teekanne in der Spülmaschine reinigen?

Das Säubern erweist sich bei der Kanne mit ihren vielen unerreichbaren Stellen nicht immer als einfach. Solange die Teekanne nicht spülmaschinenfest ist (was bei den meisten der Fall ist) wird vom Spülmaschinengebrauch strengstens abgeraten. Außerdem sollten Sie aufgrund der Geruchsannahme auch vermeiden Spülmittel bei Ihrer Tonkanne oder Thermoskanne zu benutzen.

Spülen Sie stattdessen die Kanne mit warmem Wasser aus. Bei schon hartnäckigeren Ablagerungen können Porzellankannen mit Gebissreiniger oder auch Spülmaschinentabs behandelt werden. Dafür den Tab zusammen mit lauwarmem Wasser (ungefähr so viel, dass die Kanne ¾ gefüllt ist) in der Kanne einwirken lassen. Um gegen weitere Verfärbungen anzukämpfen empfiehlt sich auch mit Wasser vermischtes Backpulver zu benutzen. Zitronensaft wäre eine weitere Alternative. Lassen Sie den Tab, Zitronensaft oder das Backpulver am besten über Nacht einwirken.

Die Teekanne effektiv reinigen

Um eine Teekanne von diversen Ablagerungen zu befreien, können diverse Hausmittelchen genutzt werden. Besteht die Kanne aus den Materialien Porzellan oder Glas, können zum Beispiel Spülmaschinen-Tabs genutzt werden. Diese sorgen dafür, dass sich die Ablagerungen von dem Kannenboden lösen.

Zudem werden auch schwer erreichbare Bereiche der Kanne gesäubert, die mit einem Schwamm nicht erreicht werden könnten. Die Tablette muss einfach in die Kanne gegeben werden, welche anschließend ungefähr drei Viertel voll mit lauwarmem Wasser gefüllt wird.

Das Ganze sollte dann circa eine Stunde einwirken. Anschließend kann die Kanne mit heißem Wasser ausgespült werden, um die gelösten Ablagerungen komplett zu entfernen. Sind dennoch Verfärbungen zu sehen, kann das gute alte Backpulver in die Kanne gegeben werden, um dann über Nacht einzuwirken.

Am nächsten Morgen erfolgt dann noch mal eine Spülung mit heißem Wasser. Einige Modelle sind sogar spülmaschinengeeignet und können ganz einfach mit dem Geschirr automatisch gesäubert werden.

Die „natürliche Reinigung

In Spülmaschinentabs sind bekanntlich auch chemische Anteile enthalten. Aber auch auf natürliche Weise kann eine Teekanne von diversen Ablagerungen und Verfärbungen befreit werden. Hierfür kann die Säure einer Zitrone genutzt werden, welche ebenfalls sehr effektiv für diese Zwecke ist. Ideal ist es, eine halbe Zitrone auszupressen und den erhaltenen Saft in die Kanne zu gießen.

Wenn gerade keine Zitrone vorhanden ist, kann auch der in einer Flasche käuflichen Zitronensaft genutzt werden. Nun muss die Kanne mit heißem Wasser komplett gefüllt werden und ähnlich wie bei dem Reinigen mit Backpulver über Nacht stehen gelassen werden. Am Nächsten Morgen muss die Kanne ebenfalls gründlich mit warmem Wasser ausgespült werden.

Wie zu erkennen ist, ist es gar nicht so schwer, eine Teekanne von Ablagerungen und Verfärbungen zu befreien. Lediglich einige Dinge aus dem Haushalt, die zumeist sowieso vorhanden sind, werden benötigt, um die Kanne wieder wie neu erscheinen zu lassen.

Weitere Hilfsmittel zum Reinigen der Teekanne

Natürlich können Sie diese und weitere Hilfsmittel, wie Salz, Essig und Soda, auch auf einem Schwamm tun und per Hand die Kanne reinigen solange die Form der Kanne es zulässt.

Bei allen Methoden jedoch sollten Sie die Teekanne anschließend gut ausspülen oder noch mal –falls möglich- in die Spülmaschine tun und gut trocknen lassen um Schimmelbildungen zu vermeiden.

Mehr Themen entdecken

KräuterteeSamen-Tee
Kräutertee ist gut
Guaranatee

Guaranatee

Der Guaranatee wird aus den koffeinhaltigen Samen der Guarana-Liane oder des Strauchs gewonnen. Diese ist nur in tropischen Wäldern zu finden. Die Pflanze heißt wissenschaftlich Paullinia Cupana und gehört zur Familie der Seifenbaumgewächse....

Früchte-TeeKräutertee
Hopfentee
Hopfentee

Hopfentee

Der Hopfen ist vielen Menschen als Zutat für Bier bekannt. Es handelt sich um eine Kletterpflanze, welche zackige Blätter hat und einen wunderschönen grüngelben Zapfen aufweist. Diese Zapfen können Sie für einen Aufguss nutzen. Die Pflanze zählt zu der...

Früchte-TeeKräutertee
Hagebuttentee
Hagebuttentee

Hagebuttentee

Die Hagebutte (lateinischer Name: Rosa canina) ist eine Frucht der Rose. Diese gehört zu der Familie der Rosaceae (Rosengewächse). Teilweise steht der Name Hagebutte auch als Synonym für verschiedene, strauchförmige Wildrosenarten. Korrekt ist es...