Basilur-Tee aus Sri Lanka (Ceylon)

von | 21. Mai 2015 | Ceylon-Tee, Echter Tee, grüner Tee, schwarzer Tee, Teesorten

Die Geschichte von Basilur-Tee ist sehr interessant, denn dass es ihn überhaupt heute gibt, hat man einer zerstörten Kaffeeernte zu verdanken. Irgendwas musste man ja trinken und so kam der Schotte James Taylor auf die Idee, 20 Hektar Land mit Tee zu bepflanzen. Dieser Tee hieß Ceylon und hat allen Leuten geschmeckt. Der Basilur-Tee wirkt recht erfrischend, kann also auch im Sommer gut getrunken werden. Er kann heiß und kalt genossen werden und das mit Zucker oder auch gerne mit Milch.

Auch heute noch wird der Tee in Sri Lanka (ehemals Ceylon) angebaut und verarbeitet und man kann sich auf den besten Teeanbau verlassen. Basilur-Tee ist beliebt, wie kaum ein anderer Tee und schmeckt einfach anders, als was man bisher erlebt hat.

Basilur-Tee, auch Basilur Tea genannt, ist nicht nur etwas Besonderes, sondern mehr eine Marke. Der Name steht für ein Unternehmen aus Sri Lanka.

Dieser Hersteller hat sogar Vertriebspartner in den USA, in Südkorea, in Russland und anderen Ländern. Die Produkte stehen für Qualität und für einen guten Preis, vor allem für einen erfahrenen Hersteller, den es schon seit dem Jahre 1867 gibt. Dieses Unternehmen legt sehr großen Wert auf Qualität, schon alleine beim Zupfen, bei der gesamten Verarbeitung bis hin zur Verkostung! Es sind in vielen Sorten und Mischungen erhältlich. Fast immer bestehen diese aus schwarzem oder grünem Tee sowie noch anderen Inhaltsstoffen wie einen Hauch von Orange oder Vanille. Übrigens nennt man den Basilur-Tee mittlerweile auch goldene Flüssigkeit, weil er so besonders gut schmeckt!

Zubereitung von Basilur-Tee

Die Zubereitung hängt von der Mischung oder Sorte ab. Instruktionen stehen auf jeder Packung. Manche Leute mögen den Tee stärker, andere wieder schwächer. Die getrockneten Blätter übergießt man mit Wasser und lässt den Tee ca. 3 – 5 Minuten ziehen. Man kann ihn mit einem Teelöffel in einer Tasse anrichten oder aber auch gleich eine ganze Kanne aufgießen. Das lohnt sich besonders, wenn Sie den Tee auch kalt genießen möchten. Mit Zitronen oder auch Pfefferminze entfaltet er einen wunderbaren Geschmack. So wird aus einem erstklassigen Ceylon ein toller Eistee.

Mehr Themen entdecken

Kraut-TeeKräutertee
Giersch Tee
Gierschtee

Gierschtee

Gierschtee gilt als eine wahre Vitamin-C-Bombe! Die Pflanze wächst als unscheinbares Unkraut in unseren Gärten. Der Giersch beinhaltet jedoch viermal so viel Vitamin C wie eine Zitrone und kommt daher als ein Hausmittel und zum teil auch als Heilpflanze zur...