Skip to main content

Stiefmütterchen Tee

Das Stiefmütterchen kennt man aus vielen Gärten und viele Kinder können sich den Namen der Blume perfekt merken, weil auch das Aussehen faszinierend ist. Stiefmütterchen wachsen nicht nur unbedingt im Garten, sondern sind auch in der freien Natur zu finden und immer faszinierend anzusehen. In der freien Natur handelt es sich um die Wildpflanze, während man zu Hause die Zierpflanze für sich nutzt. Gerade die wilde Pflanze ist es, die bei vielen Krankheiten hilft und von der Naturheilkunde oft empfohlen wird.

Das Stiefmütterchen zählt zu den Veilchengewächsen und wird auch gerne Ackerveilchen, Kathrinchen, Samtblümlein, Samtveiglien, Stiefkinder und auch Unnütze Sorge genannt. Für den Stiefmütterchen Tee werden meist das Kraut und die Blüten verwendet, dafür werden sie erst gesammelt und dann noch getrocknet.

Wo wächst das Stiefmütterchen, wo findet man Stiefmütterchen

Das Stiefmütterchen, gemeint die wilde Art, blüht mit dem Kraut von März bis August und mit der Wurzel von August bis September. Das wilde Stiefmütterchen ist vor allem in Mitteleuropa zu Hause und ist im Flachland oder in gebirgigen Gegenden zu finden. Es handelt sich um eine einjährige Pflanze, die kaum mehr als 20 Zentimeter hoch wird. Der Stengel ist eher kantig, statt rund und auch hohl. Die Blätter sind Ei- oder herzförmig. Die Blüten selbst wachsen an Stielen und sind in mehreren Farben zu finden.

Und gerade das Wiesenstiefmütterchen, was auch in den Bergen zu finden ist, hat meist violette Anteile. Nicht zu verwechseln mit dem Hornveilchen, welches auch Lila ist, aber als Zierpflanze genutzt wird und leider nicht zur Heilpflanze taugt. Nur wilde Stiefmütterchen bringen etwas für die Gesundheit, das kann man gar nicht zu oft sagen. Manche Leute, die gerade erst anfangen, sich mit der Naturheilkunde zu beschäftigen, verwechseln dies nämlich sehr oft. Da wird dann die Zierpflanze genutzt und man ist verwundert, dass diese gar nichts bewirkt.

Stiefmütterchen Wirkung

Die wilde Stiefmütterchen Tee Wirkung ist sehr faszinierend. Die Pflanze wirkt antibakteriell, blutreinigend, harntreibend, entzündungshemmend und erweichend. Außerdem krampflösend, schleimlösend, harntreibend und schmerzstillend. Somit ist wohl schon jetzt ersichtlich, dass man die Stiefmütterchentee Wirkung vielseitig einsetzen kann und dass der Tee sehr gerne als natürliches Heilmittel eingesetzt wird. Die Stiefmütterchen Wirkung ist sogar so gut, dass der Stoffwechsel angeregt wird.

Für die Wirkung sind Salicylsäure, Gerbstoffe, Schleimstoffe, Triterpnee und Flavonide verantwortlich und können durch ihre perfekte Kombination auf so viele Krankheiten positiv wirken. Gerade die Schleimstoffe legen sich auf die Schleimhaut der Atemwege nieder und lindern somit den Hustenreiz enorm. Die Gerbstoffe hingegen wirken eher positiv auf Hautkrankheiten, während die Salicylsärue bei Milchschorf wahre Wunder wirkt, dazu auch noch keimtötend und entzündungshemmend wirkt.

Wozu dient Stiefmütterchen Tee?

Stiefmütterchenteee wird bei Husten eingesetzt, ob nun durch eine Bronchitis ausgelöst, durch eine normale Erkältung oder auch Keuchhusten. Man kann den Stiefmütterchen Tee aber auch bei Herzbeschwerden, Verstopfung und Ateriosklerose einsetzen, wie auch bei Durchfall und der Darmkolik. Dank seiner vielen Wirkungsweisen wird er außerdem auch bei der Blasenentzündung, Bettnässen und Blasengries eingesetzt. Ebenso bei Nierenschwäche und Gelenkentzündungen, nicht zuletzt auch Rheuma und Gicht.

Auch bei Nervosität, Schlaflosigkeit, Nervenentzündung, Müdigkeit, Fieberkrämpfen, Ekzeme, Herpes, Milchschorf, Akne, bei unreiner Haut und bei Hautausschlägen kann man den Stiefmütterchentee einsetzen. Gerade das Thema Stiefmütterchentee Akne wird von Hautärzten immer ernster genommen und auch dort bekommt man den Tee mittlerweile oft empfohlen. Ebenso wie den Stiefmütterchentee gegen unreine Haut. Warum auch nicht? Es muss nicht immer gleich Chemie sein, wenn die Natur so eine gute Wunderwaffe zu bieten hat.

Wer den Tee gut verträgt, kann so viele Tassen davon trinken, wie er mag. Meist werden bis zu drei Tassen am Tage empfohlen, um eine gute und perfekte Wirkung für sich nutzen zu können. Aber viele Patienten berichten auch darüber, dass sogar eine Tasse am Tage schon viel bewirken kann. Also muss man das am besten für sich selbst ausprobieren.

Nebenwirkungen von dem Stiefmütterchentee

Man kann natürlich, wie bei allen chemischen und natürlichen Mitteln auch auf Tee allergisch reagieren. Bei jedem kleinsten allergischen Verdacht, sollt der Stiefmütterchen Tee sofort abgesetzt werden. Ansonsten ist der wilde Stiefmütterchen Tee sehr mild und kann auch für den Langzeitgebrauch eingesetzt werden. Das heißt, man braucht keine Pausen zu machen, wenn man diesen Tee trinkt und gut verträgt. Der Teeaufguss kann für die innere und äußere Anwendung genutzt werden.

Da das Stiefmütterchen bedenkenlos angewendet werden kann, muss man sich keine Sorgen machen. Bisher sind Nebenwirkungen, Anwendungsverbote und Wechselwirkungen nicht bekannt. Sogar bei Kleinkindern und Kindern kann der Stiefmütterchen Tee schon angewendet werden.

Stiefmütterchentee kaufen

Wenn Sie den Stiefmütterchen Tee kaufen möchten, weil Sie nun auch von der Wirkung begeistert sind, können Sie dies recht fix tun. In der Stadt hat man meist nicht so viele Anlaufstellen, um den Stiefmütterchentee kaufen zu können. Jedoch ist dies im Internet ganz anders. Sie können den Tee bei Husten, den Stiefmütterchentee für Neurodermitis und mehr, ganz bequem im Internet kaufen und sich liefern lassen. Somit ersparen Sie sich die Mühe in zig Geschäften nach dem wildes Stiefmütterchen Tee suchen zu müssen.

Sie können ihn ganz bequem auswählen und das bei www.das-tee-magazin.de. Leichter kommt man nicht zu dem Tee, der von der Naturheilkunde so wärmstens empfohlen wird. Und man hat eben den Vorteil, dass man in den Läden nicht erst einmal einen Verkäufer suchen muss und ihm dann erklären muss, was überhaupt Stiefmütterchen Tee ist. Man kann über das Internet sogar in der Arbeitspause einkaufen oder aber auch den Stiefmütterchen Tee bestellen, wenn man mit den Kindern auf dem Spielplatz sitzt und sie toben lässt.

Zubereitung von Stiefmütterchen Tee

Die Zubereitung von Stiefmütterchen Tee ist einfach, aber bitte beachten Sie, dass natürlich verschiedene Hersteller auch unterschiedliche Anweisungen dafür haben. In der Regel nutzt man einen oder zwei Teelöffel Tee, übergießt ihn mit kochendem Wasser, ein Viertelliter für eine Tasse und lässt den Tee dann für 5-10 Minuten ziehen. Schon kann man ihn abseihen und genießen. Für Umschläge und Wickel kann man den Tee lauwarm benutzen oder aber kalt werden lassen. Ganz so, wie es der Heilpraktiker oder Arzt empfiehlt.